Zum Leben gehört die Erfahrung. Das Leben leben bedeutet nichts anderes, als in dieser Erfahrung des Lebens erfahren sein.
— Martin Heidegger

Zum Thema

In dieser Sendung wollen wir uns dem Begriff der Erfahrung mit dem Denken von Georg Friedrich Wilhelm Hegel und Martin Heidegger annähern. Der Begriff der Erfahrung nimmt in der Philosophie eine zentrale Stelle ein. Martin Heidegger schreibt einmal "Das Leben leben heißt nichts anderes, als in der Erfahrung des Lebens erfahren zu sein". Dies wirft Fragen auf: Was ist die Erfahrung des Lebens? Wer oder was entscheidet darüber, ob man in der Erfahrung des Lebens erfahren ist? Fragen, die im Grunde das Problem dieser Sendung umkreisen: Wie hängt Erfahrung mit dem Leben zusammen? Und, ist es ein Zufall, das gerade Philosophen darüber Reflexionen anstellen? Welche Antworten geben sie darauf? Machen Philosophen etwa andere Erfahrungen als andere Menschen? Sie sie nicht auch nur Menschen? Und laufen daher ihre Reflexionen ins Leere? Sind sie eine Illusion? Eine Illusion der Reflexion?

Über all diese Fragen werden wir in dieser Sendung mit einem Gast in einen Dialog treten, der sich keinerlei Illusion bei der Behandlung dieses Themas hingegeben hat - Lucian Ionel.

Lucian hat sich in seiner Masterarbeit (Titel: Der Begriff der Erfahrung bei Hegel und Heidegger) an der Universität Freiburg intensiv mit dem Begriff der Erfahrung bei Hegel und Heidegger beschäftigt und wird uns auf einige Reflexionen über diesen Begriff einladen. Diese Erfahrung lohnt sich. 


Denken mit Lucian Ionel


Denkskizzen


Literaturempfehlungen


Martin Heidegger im Gespräch mit Bhikkhu Maha Mani. 1963.


Der Mensch muss, bevor er spricht, erst vom Sein sich wieder ansprechen lassen auf die Gefahr, dass er unter diesem Anspruch, wenig oder selten etwas zu sagen hat.
— Martin Heidegger

Aufnahme und Ausstrahlung: Radio Dreyeckland Freiburg. 

Copyright © Philosophisches-EXPERIMENT. 2017. All rights reserved.