Zum Thema

Nicht gepredigt und gewarnt hat er, und nicht geträumt davon, dass sein Beispiel Vorbild und Trost für Unzählige werde. Einfach aus innerer Notwendigkeit heraus hat er gehandelt. Am Ende muss doch ein unzerstörbarer guter Kern in vielen sein, sonst hätten sie nie seine schlichte Größe erkannt.
— Albert Einstein über Albert Schweitzer

In dieser Sendung wollen wir uns dem Philosophen und Menschen Albert Schweitzer (1875–1965) annähern. Es mag verwundern, wenn man den Philosophen vom Menschen trennt, denn es stellt sich die Frage, ob nicht jeder Philosoph zugleich ein Mensch ist. Eine Frage, die besonders das Denken und Leben von Albert Schweitzer aufwirft. Denn Schweitzer war einer der wenigen Denker, der mit seiner Philosophie nicht nur im Denken geblieben ist, sondern zugleich als Mensch versucht hat, danach zu handeln. Das macht ihn zum eigentlichen Menschen. Ein Ziel, das er seinem Leben und Denken stellt. Ein Ziel, das versucht, das Leben nicht mit dem Denken zu betrügen. Über die verschiedenen Wege und Pfade dieses Ziel – Mensch zu sein – zu erreichen, werden wir in dieser Sendung mit einem Gast in einen Dialog treten, der nicht nur ein Denker ist, sondern zugleich ein Mensch – Wolfgang Gratzl.

Wolfgang hat sich in seiner Diplomarbeit an der Universität Salzburg intensiv mit dem Denken von Albert Schweitzer beschäftigt und wird uns die Frage beantworten, was uns Schweitzer heute noch sagen kann. Und das ist viel... 

Plakat zur Sendung


Denken mit Wolfgang Gratzl


Denkskizzen


Literaturempfehlung

  • Gratzl, Wolfgang: Albert Schweitzer im Kontext der Lebensphilosophie, Ein metaphysisch-ethischer Dialog, Universität Salzburg: Diplomarbeit 2012.

Weitere Lebensausschnitte zu Albert Schweitzer


Nur das Besinnen auf alles, was zum wahren Menschentum gehört, kann uns davor bewahren, dass wir uns in den Zuständen fortgeschrittenster äußerer Kultur, von der Kultur selbst verirren. Erst wenn die Sehnsucht, wieder wahrhaft Mensch zu werden, in dem modernen Menschen entzündet wird, kann er sich aus der Verirrung heimfinden, in der er jetzt vom Wissensdünkel und Könnenstolz geblendet herumwandelt.
— Albert Schweitzer

Aufnahme und Ausstrahlung: Radio Dreyeckland Freiburg. 

Copyright © Philosophisches-EXPERIMENT. 2017. All rights reserved.