Jörg Bernardy


Was ich unter einem philosophischen Dialog verstehe, ist, dass er das Wissen in seiner Anwendung sichtbar machen muss.
— Jörg Bernardy

Jörg Bernardy studierte Philosophie und romanische Literaturwissenschaften in Köln, Paris und Düsseldorf. Anschließend promovierte er über die Frage „Warum Macht produktiv ist“ und wandelte dafür auf den Spuren von Michel Foucault, Friedrich Nietzsche und Ludwig Wittgenstein. Nach Stationen als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Philosophie der Universität Hildesheim und am Institut für Philosophie & Ästhetik an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe (Peter Sloterdijk und Byung-Chul Han) ist er aktuell als Produktmanager für die ZEIT Akademie in Hamburg tätig. 

Im Herbst 2014 erschienen seine beiden Bücher „Warum Macht produktiv ist“ und „Aufmerksamkeit als Kapital“. Er interessiert sich für die Frage, wie Veränderung möglich ist und wie das Neue ins philosophische Denken kommt. Dazu ist es wichtig, die Grenzen der eigenen Disziplin zu überschreiten und sich immer wieder für neue Erfahrungen zu öffnen – in der Philosophie genauso wie im Leben.

ᵠ Zur Sendung mit Jörg Bernardy: Was Macht macht!? 

ᵠ Weiterdenken mit Jörg Bernardy: joerg.bernardy@zeit.de /    Blog http://endlichverstehen.com/

ᵠ Link zur aktuellen Tagung #Überwachen und Strafen heute#, welche vom 5. bis 7. November 2015 u.a. unter der Organisation von Jörg Bernardy in Bremen stattfinden wird. 


Denken mit Jörg Bernardy

 
 

Literatur von Jörg Bernardy


Copyright © Philosophisches-EXPERIMENT. 2016. All rights reserved.