Simone Wittmann


Sicherlich bräuchte die Demokratie mehr direktdemokratische Elemente. Das Partizipationsmöglichkeiten vorhanden sind, zeigt das Beispiel ‘Stuttgart 21’. Solange diese vorhanden sind, bin ich keine Postdemokratin.
— Simone Wittmann

Simone Wittmann studierte an den Universitäten Bamberg und Regensburg Politikwissenschaft, Soziologie, Geschichte und Rechtswissenschaften. 2010 schloss sie ihren Bachelor of Arts in Politikwissenschaften ab. Danach setzte sie an der Universität Regensburg ihren Schwerpunkt auf die politische Philosophie. Im September 2013 legte Simone ihre Masterarbeit mit dem Titel: 'Die Entzauberung der Demokratie. Eine Analyse der politiktheoretischen Ansätze von Colin Crouch und Jaques Rancière im Spiegel der Postdemokratie-Debatte' an der Universität Regensburg ab. In der Radio-Episode mit Simone nähern wir uns dem Begriff der Postdemokratie an, der eine zentrale Rolle in ihrer philosophischen Arbeit spielt. 

Simone Wittmann


Weiterdenken


Denken mit Simone Wittmann


Copyright © Philosophisches-EXPERIMENT. 2016. All rights reserved.