Wenn man als Philosoph*in nicht etwas zur Orientierung geben kann, dann soll man doch lieber schweigen.
— Susan Neiman

Susan Neiman (* 27. März 1955 in Atlanta, Georgia) ist eine US-amerikanische Philosophin und Direktorin am Einstein Forum in Potsdam.

Neiman wuchs in einer jüdischen Familie in Atlanta auf. Mit 14 Jahren verließ sie die Schule und lebte und arbeitete in Kommunen. Sie engagierte sich in der amerikanischen Anti-Vietnamkriegbewegung und studierte Philosophie in Harvard, wo sie Schülerin von John Rawls und Stanley Cavell war. Sie promovierte dort im Jahr 1986, danach folgte ein längerer Deutschlandaufenthalt an der Freien Universität Berlin.

Neiman war Professorin an der Yale University 1989–1996 und der Universität Tel Aviv 1996–2000. Ihre Hauptarbeitsgebiete sind Moralphilosophie, politische Philosophie und Philosophiegeschichte. Sie ist Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Sie hat drei erwachsene Kinder und lebt in Berlin.

Berlin Neiman_sw-33.jpg

Susan Neiman

Berlin 2016

ᵠ Weitere Infos zu Susan Neiman: www.susan-neiman.de



Literatur

 

Copyright © Philosophisches-EXPERIMENT. 2018. All rights reserved.